Xephor Security

Die Handhabung von Firewalls ist schwierig: Administratoren müssen hochkonzentriert sein und ihre Umgebung ständig im Auge behalten, um rasch auf Angriffe reagieren zu können. Suspekte IPs müssen augenblicklich gesperrt werden, während wichtige Ports geöffnet bleiben müssen. Xephor Security übernimmt alle Aufgaben eines Firewall Administrators.

Möchte ein Unternehmen seine Sicherheit maximieren, muss ein reibungsloser Kommunikationsfluss zwischen Firewall Administratoren und dem Managementteam gegeben sein. Informationen über erlaubte IP-Adressen und Port-Nummern müssen ständig upgedatet werden, damit das tägliche Geschäft nicht beeinträchtigt wird. Darum erstellen Unternehmen Firewallregeln, die diesen Kommunikationsfluss erleichtern sollen. Leider werden diese oftmals so umfangreich, dass ein effektives Management kaum mehr möglich ist. Diesem Datenüberfluss auf der einen Seite steht die Handhabung der Firewall gegenüber, die oftmals nur innerhalb des Securityteams bekannt ist.

Firewall-Richtlinien
Eine weitere Herausforderung stellen die sich ständig ändernden Anforderungen für Firewalls dar: Durch neue Kundenkontakte müssen ständig „neue“ IP-Adressen durchgelassen werden, was zur Folge hat, dass oftmals nicht alle Securitymitarbeiter über diese Änderungen informiert werden. Zudem ist es schwierig immer auf dem Laufenden über diese Änderungen zu sein. Firewall-Richtlinien geben einen Überblick darüber, wie im Unternehmen zwischen vertrauten und unbekannten System unterschieden wird und wie der Datenfluss gemanaget wird. Firewall-Administratoren müssen dafür sorgen, dass diese Richtlinien immer aktuell sind.

Eine weitere sehr zeitintensive Aufgabe für Firewall-Administratoren ist, dass diese immer auf dem Laufenden bleiben was müssen was Bedrohungen betrifft, die heutzutage täglich mit neuen Raffinessen ausgestattet sind! Um diese effektiv bekämpfen zu können, braucht es viel Erfahrung. Gleichzeitig passiert es oftmals, dass Firewall-Administratoren mit einem neuen IT-Projekt beauftragt werden, das eine völlig neue, komplett unterschiedliche Firewall benötigt. Auch hier muss erst Erfahrungsschatz angesammelt werden!

Firewall-Administratoren sehen sich mit folgenden Problemen konfrontiert:

  • Datenüberfluss durch zu viele sich ständig ändernde Regeln
  • Schwierige Anpassung an eine neue Firewall
  • Ständig wechselnde neue Bedrohungen
  • Zeitintensive administrative Aufgaben
  • Mangel an hoch qualifizierten Arbeitskräften

Xephor Security übernimmt alle Aufgaben eines Firewall-Administrators:

Das System, das zum virtuellen Firewall-Administrator (VFA), ausgebildet wird, beginnt als Assistent: Ein erfahrener Kollege trainiert das System und erklärt alle Vorgehensweisen. Der VFA beobachtet seinen erfahrener Kollegen und lernt, was dieser gerade macht (Behaviorismus). In Nächten und am Wochenende lernt der VFA unüberwacht: Er liest Security-Richtlinien, analysiert diese und sucht im Internet nach News über neue Bedrohungen. Zudem bereitet der VFA alle Arbeitsschritte für den nächsten Tag vor – in der ersten Zeit wird er bei diesen Tätigkeiten von einem Kollegen korrigiert, nach einer etwa 4-6 monatigen Einarbeitungsphase übernimmt der VFA selbständig alle Aufgaben eines Firewall-Administrators. Seine Kompetenzen werden dabei ständig erweitert.

 

Xephor Security übernimmt folgende Aufgaben:

 

  1. Entwicklung, Implementierung und Empfehlung von Richtlinien für alle Securitysysteme wie Firewall, Anti-Virus-Software, Datenbanken, Virenscanner und Fernzugriffe von Kunden und Mitarbeitern.
  2. Übernahme der Administration aller Endbenutzer-Accounts; Erstellung von Zugriffsrechten für unternehmensweite Systeme, Unternehmensdatenbanken und Netzwerkzugriffe.
  3. Überwachung der Server, Firewalls, Virenscans und Netzwerk-Logins; Interpretation in real-time und sofortige Reaktion mit geeigneten Maßnahmen.
  4. Empfehlungen wie Prozesse verbessert werden können.
  5. Durchführung von Securitytests, um Schwachstellen im System aufzudecken.
  6. Erstellung von Berichten über aktuelle Geschehnisse, um den Kommunikationsfluss am Laufen zu halten.
  7. Koordination und Austausch mit anderen Abteilungen (Management, Sales, HR, etc.).
  8. Lesen, verstehen und umsetzen von externen Securityrichtlinien (zb Datenschutzrichtlinie).
  9. Auf dem Laufenden Bleiben über neue Technologien, neue Bedrohungen und Trends, die die unternehmensinternen Security-Agenden betreffen.

 

Xephor Security bringt folgende Vorteile:

  • Bis zu 80% Kostenersparnis
  • 24/7 Verteidigung von Attacken in real-time
  • Zeitersparnis durch automatisierte Adaptionen von Richtlinien
  • Schnelle und effiziente Reaktion auf neue, noch nie dagewesene Bedrohungen
  • Wissen bleibt sicher im Unternehmen
  • Entlastung von hochqualifizierter Belegschaft
  • Verbesserungen von Geschäftsprozessen durch Maschinendenken
Isabell Kunst

CEO & Co-Founder

Konstantin Oppl
Konstantin Oppl

CTO & Founder

ralph_tippmann
Ralph Tippmann

Business Development/Investor Relations

Georg Jobst

Software Engineer

fritz_urbanek
Friedrich Urbanek

Project Management & Co-Founder

fedor_sapronov
Fedor Sapronov

Advisor to the Board

Mehr infos zur fortschrittlichsten AGi der welt  – treten sie in kontakt!

Kontakt